Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

Die Klassensprecherversammlung

Die Vertreter aller Klassen und Kurse werden einmal pro Schuljahr, nach den Sommerferien in den jeweiligen Klassen gewählt. Dabei gibt es einen Klassen- und Kurssprecher sowie einen Stellvertreter.
Wir tagen ein bis zwei mal im Monat in Raum 104. Wenn ein Schüler, der nicht zu unserem Gremium ein Anliegen oder Fragen hat, kann er nach vorheriger Ankündigung unsere Versammlungen sehr gern besuchen!
Unsere Versammlungen sind aber nicht nur dazu da, um Informationen von Lehrern und Eltern an die Klassen weiterzuleiten. Im Schuljahr 2015/2016 bewirkten wir, dass die Schüler auch in der Frühstückspause den nah gelegenen Supermarkt, mit einer eingereichten Genehmigung besuchen dürfen.
Momentan arbeiten wir daran, unseren Schulhof noch schöner zu gestalten, denn die Klassensprechervertretung versucht, dass bereits vor einigen Jahren geplante Projekt, die grauen und tristen Mauern auf dem Schulhof mit Kreativität zu erfüllen.
Dabei existieren dafür schon einige Entwürfe. Nun wollen wir ein Projekt auf die Beine stellen bei dem die Mauern mit Graffiti kontrolliert besprüht werden. Viele Schüler haben dabei bereits sehr kreative Gestaltungsideen!

 

Der Vertrauenslehrer:

Damit wir auch immer über die Neuigkeiten, die die Lehrer für uns haben, informiert sind, wählt die Klassensprechervertretung jedes Jahr einmal zwei Vertrauenslehrer. Hierbei ist einer der gewählten Lehrer für die Außenstelle zuständig und der Andere für das Haupthaus.
Momentan besetzen dieses Amt Frau Dr. Röhr (Haupthaus) und Frau Tittlus (Außenstelle). Beide Lehrerinnen sind seit der Wahl sehr engagiert und setzen sich auch für unsere Wünsche und Anliegen ein.