Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

Klassenfahrt ans Thüringer Meer

Vom 29.05.-02.06.2017 waren wir, die Klasse 6d des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Sömmerda zusammen mit Frau H. Koch und Herrn Müller im Seesport-und Erlebnispädagogischen Zentrum Kloster an der Bleilochtalspeere. Dort angekommen, wurden wir zuerst mit der Umgebung vertraut gemacht. Verteilt auf drei Zimmer machten wir es uns danach im haus gemütlich.

Am Nachmittag ardeiteten wir in Gruppen daran, Flöße zu bauen. nicht bei allen klappte das gleich und es wurde viel gelacht. Da es am Dienstag nach dem Frühstück blitzte und donnerte, wurde unser Teamtraining im Wasser auf den Nachmittag verschoben, aber dann fuhren wir noch mit Kanus über den Stausee. Das Hightlight an diesem Tag war die Nachtwanderung im nahegelegenen Wald. Knicklichter führten uns zum Ziel. Am Mittwoch gab es ein abwechslungsreiches Programm auf dem Wasser: Kajakfahren, Segeln und eine Fackelkanutour zum Abschluss. Dazwischen gab es oft auch Freizeit zum Ballspielen.Die Zeit am Donnerstag diente zu erst der Reinigung der Kanus, außerdem sammelten wir Holz für das Lagerfeuer am Abend. Nachmittags waren wir mit den Moutainbikes sportlich unterwegs. Es ging rund um die Talsperre bergauf und bergab. Am Aussichtspunkt hatten wir einen schönen Blick auf Schloss Burgk und die Saale. Danach spendierte Herr Müller unss allen ein Eis. Für das leibliche Wohl am Abend war ebenfalls gesorgt. Unsere Jungen bewiese sich als Grillmeister und wir ließen den Tag mit Würstchen, Bräteln und einem Stockbrot ausklinken. Am Freitag war der Spaß schon wieder zu Ende und wir traten die Heimreise an. Die Woche war für uns alle ein unvergessliches Erlebnis. Unsere Klasse ist zu eier kleinen ,,Familie" zusammengewachsen.

 

Lisa, Theresa, Emely, Celine und Vanessa im Namen der Klasse6deimreise an.