Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

Eiskalte Volltreffer

…waren nur ein Höhepunkt des Schullandheimaufenthalts in Zella-Mehlis vom 04. bis 07.April 2017. In der Oberhofer Skihalle absolvierten die Schüler ein Biathlon-Schnuppertraining und erlebten bei eiskalten Temperaturen das Feeling dieses wintersportlichen Zweikampfes.

In zwei Gruppen ging es zuerst getrennt auf die Bretter und an die Laser-Gewehre. Mario und Nicole, unsere beiden Ausbilder, verstanden es sehr gut, allen Teilnehmern Erfolgserlebnisse zu verschaffen. Nachdem wir die Grundlagen beherrschten, gab es abschließend einen kleinen Wettkampf, bei dem Charlott und Vinzenz als Sieger hervorgingen.

Die Mitarbeiter des Schullandheimes hatten uns nicht nur morgens die Skiausrüstung in die Halle gebracht, sondern später auch das Mittagessen und heißen Tee, an dem sich alle wieder aufwärmen konnten, besonders diejenigen, die keine Handschuhe dabei hatten!
Andere Höhepunkte waren das Geocaching durch Zella-Mehlis, der Bowlingabend sowie das Porzellanmalen und Filzen im Schullandheim. Nicht vergessen wollen wir auch den Besuch in einer Glasbläserei und in der historischen Gesenkschmiede. Viele Schüler nutzten dort das Angebot des Schmiedes, selbst einmal am Amboss den Hammer zu schwingen und heißes Eisen zu schmieden. Stolz nahmen sie ihre eisernen Souvenirs mit nach Hause.
Im Schullandheim hatten wir ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten uns zu beschäftigen. Die Tischtennisplatte, der Fitnessraum und die beiden Spielzimmer waren stets gut besucht. Auch der große Spiel- und Sportplatz bot gute Bewegungsmöglichkeiten.
Besonders die Tatsache, dass wir KEINE HANDYS mitgenommen hatten, bewirkte bei uns ein völlig neues Zusammengehörigkeitsgefühl.
Am Freitag blickten wir noch den Haien und Krokodilen im Meeresaquarium in die Augen, bevor es wieder nach Hause ging.
Und so starteten alle erholt und gut gelaunt in die Osterferien.


Recht herzlich bedanken möchten wir uns bei Frau Künzel und den Mitarbeitern des Schullandheims, die für ein Rundum-Sorglos-Paket mit leckerem Essen und toller Betreuung sorgten sowie Herrn und Frau Fulle, die uns begleiteten.