Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda

ASG Dritter bei Thüringer Schulschachmeisterschaft

Am Samstag, den 11.03.2017 wurde durch die Thüringer Schachjugend in der Thüringenhalle in Erfurt die diesjährige Schulschachmannschaftsmeisterschaft ausgerichtet. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda nahm mit Tim Wiesemann, Jakob Weber, Xaver-Pascal Möller und Jana Opherden (v.l.n.r.) teil.

Aufgrund des ältesten Spielers wurde in der Wertungsklasse II der 16jährigen gestartet, die 11 Mannschaften umfasste.
Mit zwei Siegen gegen die IGS Gera und das Herder-Gymnasium Nordhausen gestartet, ging es entsprechend hoch motiviert in Runde 3 gegen einen der Favoriten, die Mannschaft des Heinrich-Mann-Gymnasium Erfurt, die das Duell allerdings nur knapp gewinnen konnte. Jakob Weber nutzte dabei einen groben Fehler seiner Gegnerin aus, die ein einzügiges Matt übersah. Beim Stand von 1:2 nahm Jana Opherden ein Remis-Angebot ihres Gegners bei ausgeglichener Stellung verfrüht an. Ein möglicher Sieg hätte eine Punkteteilung bedeutet, so wurde jedoch Runde 3 verloren.
Davon unbeirrt wurden in Runde 4 gegen die 2. Mannschaft der Arnoldi-Schule Gotha die Punkte geteilt, wobei der Ausgang bis zum Schluss hoch spannend war, da Jana Opherden selbst mit nur noch wenigen Sekunden Spielzeit vom Blättchenfall ihres Gegners profitierte. Tim Wiesemann zeigte dabei eine überzeugende Leistung und spielte seinen Gegner dabei quasi „an die Wand". Dieses Unentschieden sollte für den weiteren Turnierverlauf enorm wichtig werden.
Ein Sieg in Runde 5 gegen das Gymnasium Meuselwitz brachte zwischenzeitlich den 3. Platz ein. Xaver-Pascal Möller überzeugte mit einem starken Läufer-Abzugsschach mit gleichzeitigem Turmgewinn und einem sehenswerten Matt auf der Grundlinie. Die Runde 6 war gegen den Deutschen Vizemeister des Vorjahres, Arnoldi-Schule Gotha I, bis dahin ohne Brettverlust, zu spielen. Erwartungsgemäß wurde diese Runde verloren. Somit war man punktgleich mit der IGS Gera und Arnoldi-Schule Gotha II. Diese beiden Mannschaften konnten jedoch mehr Brettpunkte verzeichnen, so dass es zu einem spannenden Finale dieser drei Mannschaften um Platz 3 kam.
Die Taktik für die letzte Runde war klar: Nur mit einem Sieg gegen die Mannschaft vom Gymnasium Großengottern ist der 3. Platz zu erreichen. Dieser Sieg gelang. Währenddessen hatte die IGS Gera ihre letzte Runde verloren, so dass jetzt das Spiel Arnoldi-Schule Gotha II gegen das Gymnasium Meuselwitz das Zünglein an der Waage war. Gewinnt Gotha, sind sie Dritter. Schnell ging jedoch Meuselwitz mit 1:0 in Führung, Gotha konterte zum 2:1. Durch ein hochdramatisches Spiel an Brett 1 gelang Meuselwitz doch noch die Punkteteilung. Dieses Unentschieden bedeutete den 3. Platz für das ASG Sömmerda!
Eine beachtliche Leistung, muss man doch einräumen, dass die gegnerischen Mannschaften fast ausschließlich mit Spielern der Altersklasse II antraten, die bereits über mehr Erfahrung verfügten.
Brett 1 Tim Wiesemann 3/7
Brett 2 Jakob Weber 5/7
Brett 3 Xaver-Pascal Möller 3,5/7
Brett 4 Jana Opherden 4/7
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg !
T. Lukannek-Möller